Saison: Sommer/ Herbst
3,4 g Eiweiß pro 100 kcal
Schwierigkeitsstufe: einfach

Gerade jetzt im Spätsommer freue ich mich über die vielen kleinen Cherrytomaten, die ich noch in unserem Garten und Gewächshaus sammeln kann. Meine Lieblingssorten durften mit auf das Foto: Aprikosenkirsche (klein, orange), Friday (rot, rund/oval), Sunrise Bumblebee (gelbe/orange gestreift) und Tomatoberry (erdbeerförmig). Natürlich kannst du jede Sorte deiner Wahl verwenden! Da es gestern (10.09.) bei uns noch richtig schön warm war, habe ich sie einfach auf Hummus (eine Creme aus Kichererbsen) verteilt, mit Basilikum, geröstetem Sesam und Mohn garniert und mit selbstgebackenem Vollkornsaatenbrot serviert. Ein bisschen Crossover-Küche!

Für unsere Tischdeko kamen, passende zum Wetter, eine unkomplizierte Mischung aus Landhaus- und Boho-Style zum Einsatz, das handgetöpferte Schälchen und Brett durften dabei nicht fehlen. Sie sind zwar beide nicht perfekt aber selbstgemacht! So richtig Lust auf Herbstfarben habe ich momentan leider noch nicht, muss wohl noch ein bisschen Sommer nachholen! Für meine Auftraggeber habe ich die letzten Monaten fast nur Rezepte für Weihnachtsmenüs, Plätzchen, Torten und Wintergemüse entwickelt, da diese 3-6 Monate vor der Veröffentlichung fertig produziert sein müssen. So ist es bei den meisten Verlagen, Kundenzeitschriften und Herstellern, die Rezepte drucken und nicht nur im Internet veröffentlichen. Die Rezepte für meinen Blog und Instagram sind ein schöner Ausgleich dazu, hier kann ich zeitnah veröffentlichen.

Übrigens hatte ich im Sommer das Glück von einer Journalistin der dpa (Deutsche Presse-Agentur) eine Interviewanfrage zum Thema Hummus zu erhalten. Natürlich habe ich zugesagt! Der Artikel ist inzwischen mehrfach erschienen, sogar mit einem Link zu meinem Hummus Grundrezept. Parallel wurden 3 weitere Fachleute interviewt, u. a. auch eine Ökotrophologin der DGE zum Gesundheitswert. Falls du Interesse an dem Artikel “Da lacht die Kichererbse: So gelingt perfekter Hummus” hast dann klicke hier (oder unten am Ende des Beitrags).

Hummus mit Cherrytomaten und Basilikum

5 von 1 Bewertung
Drucken Rate
Gericht: große Vorspeise, kleines Hauptgericht
Keyword: 1. vegetarisch, 2. vegan
Arbeitszeit: 20 Minuten
Gesamtzeit: 20 Minuten
4 Portionen
Kalorien: 432
Autorin: Marita Koch
Equipment
Stabmixer oder Hochleistungsmixer (Mein Tipp: Mit einem Hochleistungsmixer wird die Masse besonders cremig.)
Zutaten
Grundrezept Hummus (verdoppelt)
  • 2 Glas/Dose gekochte Kichererbsen (Abtropfgewicht pro Glas/ Dose: ca. 240-265 g)
  • 120 ml kaltes Wasser (oder Abtropfwasser von den Kichererbsen)
  • 4 EL Olivenöl
  • 1-2 Knoblauchzehen (optional)
  • 80 g weißes Tahin (siehe Notizen unten)
  • 6-8 EL Zitronensaft
  • ½-1 TL Salz
  • ½-1 TL gemahlener Kreuzkümmel (Cumin) (optional)
Belag
  • ca. 40 Cherrytomaten
  • ca. 40 kleine Basilikumblätter
  • 4 TL Olivenöl
  • 2 EL Sesamsaat, geröstet (siehe Notizen)
  • 2 TL Blaumohn (optional)
Dazu passt: 1-2 Scheiben Brot pro Portion, z.B. Vollkornsaatenbrot, Fladenbrot oder Ciabatta.
    Zubereitung
    • Grundrezept Hummus Kichererbsen in einem Sieb abtropfen lassen, dabei ggf. das Abtropfwasser (auch Aquafaba genannt) auffangen. Kichererbsen in einen Mixbecher geben. Wasser oder Aquafaba, Olivenöl, Knoblauch (geschält und gehackt oder gepresst), Tahin und jeweils die kleinere Menge Zitronensaft, Salz und Kreuzkümmel zugeben. Alles mit einem Stabmixer oder noch besser mit einem Hochleistungsmixer zu einer geschmeidigen Creme mixen, bei Bedarf zusätzlich etwas Wasser oder Aquafaba einmixen. Hummus mit restlichem Zitronensaft, Salz und Kreuzkümmel abschmecken. Auf 4 Teller portionieren, mit einem Löffel verstreichen und mehrere Furchen in die Oberfläche siehen.
    • Belag Tomaten waschen, je nach Größe halbieren oder vierteln und auf dem Hummus verteilen. Basilikumblättchen kalt abbrausen, trocken schütteln und auflegen. Mit Olivenöl beträufeln. Sesam und Blaumohn mischen und aufstreuen. Nach Belieben mit Brot servieren.

    Notizen

    Kichererbsen selber kochen (statt Glas/ Dose)
    siehe GRUNDREZEPT “KICHERERBSEN KOCHEN”
    Tahin(i)
    Tahin ist eine Paste aus gemahlener Sesamsaat. Es gibt sie aus geschälter und ungeschälter Sesamsaat. Weißes Tahin aus geschälter Sesamsaat finde ich von der Optik schöner. Falls du einen guten Hochleistungsmixer hast, kannst du statt Tahin auch dieselbe Menge geschälte Sesamsaat beim Mixen zugeben oder die Sesamsaat vorher zu einer Paste mixen (dabei ggf. etwas Öl zugeben).
    Sesamsaat rösten (zum Bestreuen)
    Sesamsaat in einer Pfanne ohne Fettzugabe bei mittlerer bis hoher Hitze unter Rühren hellbraun rösten. Anschießend auf einen Teller geben und abkühlen lassen.
    Tipps zu Hummus (Verfeinerung, Varianten, Verwendungsmöglichkeiten und Lagerung) 
    siehe GRUNDREZEPT HUMMUS 
    Links
    Wissenswertes über Kichererbsen
    Wissenwertes über Aquafaba
    Vollkornsaatenbrot
    Hinweis: Das Brot ist in der Nährwertberechnung nicht erfasst. Nährwerte für Vollkornsaatenbrot findest du hier.

    Hinweis: Besonders bei Unverträglichkeiten oder Ausschluss bestimmter Zutaten zusätzlich immer die Herstellerangaben auf den Packungen prüfen.

    Hast du eins meiner Rezepte oder einen Tipp ausprobiert? Dann verlinke bei Instagram @marita_koch_t oder nutze den Hashtag #marita_koch_t

    Nährwerte

    Serving: 300g | Calories: 432kcal (22%) | Carbohydrates: 28.6g (10%) | Protein: 14.5g (29%) | Fat: 28.6g (44%) | Fiber: 8.4g (35%)

    Links zum dpa-Artikel “Da lacht die Kichererbse: So gelingt perfekter Hummus”:

    https://www.zeit.de/news/2021-08/18/da-lacht-die-kichererbse-so-gelingt-perfekter-hummus

    https://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/ernaehrung-da-lacht-die-kichererbse-so-gelingt-perfekter-hummus-dpa.urn-newsml-dpa-com-20090101-210817-99-871378

    https://www.lz.de/servicethemen/ernaehrung/berichte/23072235_Da-lacht-die-Kichererbse-So-gelingt-perfekter-Hummus.html

    https://www.rheinpfalz.de/ratgeber/ernaehrung_artikel,-da-lacht-die-kichererbse-so-gelingt-perfekter-hummus-_arid,5241532.html

    https://www.augsburger-allgemeine.de/themenwelten/gesundheit/Profi-Tipps-Da-lacht-die-Kichererbse-So-gelingt-perfekter-Hummus-id60356431.html

    https://www.haz.de/Mehr/Essen-Trinken-in-Hannover/Aktuelles/Da-lacht-die-Kichererbse-So-gelingt-perfekter-Hummus

    2 Replies to “HUMMUS MIT CHERRYTOMATEN UND BASILIKUM

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

    Recipe Rating