Saison: ganzjährig
8 g Eiweiß pro 100 kcal (gekocht)
Schwierigkeitsstufe: einfach

Getrocknete Kichererbsen selber kochen spart Geld und Verpackungsmaterial! Allerdings musst du ausreichend Einweich- und Kochzeit einplanen. Ich staune dabei immer wieder über die Ergiebigkeit der Kichererbsen! Das Foto zeigt dieselbe Menge Kichererbsen vor (1 Glas vorne) und nach dem Kochen (3 Gläser hinten). Vom Gewicht her entsteht die 2,2-fache Menge.

Grundrezept Kichererbsen kochen

0 von 0 Bewertungen
Drucken Pin Rate
Keyword: 1. vegan, 2. glutenfrei
Arbeitszeit: 15 Minuten
Ruhezeit: 14 Stunden 45 Minuten
Gesamtzeit: 15 Stunden
1 Portionen
Kalorien: 141
Autorin: Marita Koch
Zutaten
  • 250 g roh/ getrocknete Kichererbsen (ergibt: ca. 550 g gekochte Kichererbsen)
  • 750 ml Wasser
  • ½ TL Backpulver oder Natron (optional bei Kichererbsen für Hummus, damit sie schön weich werden und sich nach dem Abkühlen gut pürieren lassen)
  • ½ TL Salz
Zubereitung
  • Einweichen Kichererbsen in einem Sieb kalt abbrausen, mit der angegebenen Menge Wasser in einen großen Topf geben und mindestens 12 Stunden einweichen. 
  • Kochen Kichererbsen mit dem Einweichwasser (oder Frischwasser, siehe Tipp unter Notizen), Salz und ggf. Backpulver oder Natron aufkochen – dabei den weißen Schaum, der sich beim Aufkochen bildet, mit einer Schaumkelle abnehmen. Anschließend mit Deckel zugedeckt bei kleiner Hitze mindestens 60 Minuten (besser 90 Minuten; für Hummus ggf. bis zu 2 Stunden) köcheln lassen.
  • Nachquellen Kichererbsen mindestens 30 Minuten oder länger nachquellen lassen – dafür die Restwärme der Herdplatte nutzen. (Das Nachquellen steigt die Bekömmlichkeit.)
  • Verwenden Kichererbsen durch ein Sieb abgießen und abtropfen lassen. Tipp: Das Kochwasser (Aquafaba) ggf. auffangen (Aquafaba kann z.B. als Eischnee-Ersatz verwendet werden, siehe Link unter Notizen).

Notizen

Tipps
Vorkochen auf Vorrat
Ich koche immer gleich einen 500 g-Beutel roh/getrocknete Kichererbsen (daraus werden nach dem Kochen ca. 1100 g), verwende einen Teil davon und friere den Rest in 250-500 g Portionen ein. 
Lagerung/ Haltbarkeit
  • Kühlschrank: ca. 4-5 Tage; in verschlossenen Behältern (mit Kochwasser)
  • Tiefkühlschrank: ca. 3 Monate; gut abgetropft, in verschlossenen Gefrierbeuteln oder -dosen
Steigerung der Bekömmlichkeit
Kichererbsen vor dem Kochen immer einweichen, anschließend garkochen und möglichst lange nachquellen lassen. Bei hartem Wasser kalkarmes Mineralwasser ohne Kohlensäure verwenden.
Einweichwasser austauschen
Viele sind der Meinung, dass das Einweichwasser weggegossen und die Kichererbsen in frischem Wasser gekocht werden müssen, damit sie weniger Blähungen verursachen. Eigentlich ist das nicht unbedingt nötig, wenn du es trotzdem machen möchtest, dann einfach das restliche Einweichwasser abgießen und abmessen. Anschließende die Kichererbsen mit der selben Menge Frischwasser wieder auffüllen und wie angegeben kochen. (Hinweis: Das ist nur erforderlich, wenn das Kochwasser (Aquafaba) am Ende als Eiweiß-Ersatz verwendet werden soll, sonst können die Kichererbsen einfach mit Wasser bedeckt gekocht werden.)
 
Verwendung
Mehr Tipps sowie Rezeptideen für die Verwendung von Kichererbsen findest du hier.
Rezeptideen für die Verwendung von Aquafaba findest du hier.
Links
Wissenswertes über Kichererbsen
Wissenswertes über Aquafaba
 

Hinweis: Besonders bei Unverträglichkeiten oder Ausschluss bestimmter Zutaten zusätzlich immer die Herstellerangaben auf den Packungen prüfen.

Hast du eins meiner Rezepte oder einen Tipp ausprobiert? Dann verlinke bei Instagram @marita_koch_t oder nutze den Hashtag #marita_koch_t!

Nährwerte

Serving: 100g | Calories: 141kcal (7%) | Carbohydrates: 20g (7%) | Protein: 8g (16%) | Fat: 3g (5%) | Fiber: 7g (29%)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Recipe Rating