Saison: ganzjährig
Schwierigkeitsstufe: einfach

Knusprig-luftiges Schaumgebäck aus dem Grundrezept Baisermasse! Eine Idee für die Nutzung des Kichererbsen-Abtropfwasser (Aquafaba), das bei der Verwendung von Kichererbsen (aus Glas oder Dose) normalerweise weggeschüttet wird. Damit kosten selbst gebackene Baisertupfen besonders wenig und sind zudem auch noch vegan.

Baisertupfen sind leicht herzustellen, lange haltbar und vielseitig verwendbar. Sie schmecken pur (mit unter 10 kcal pro Stück) und als Baiser-Crunch in leckeren Sonn- oder Festtagsdesserts. 

Baisertupfen aus Baisermasse mit Aquafaba

0 von 0 Bewertungen
Drucken Pin Rate
Gericht: Gebäck, Plätzchen
Keyword: 1. vegan, 2. glutenfrei
Arbeitszeit: 25 Minuten
Back- und Ruhezeit: 1 Stunde 45 Minuten
Gesamtzeit: 2 Stunden 10 Minuten
1 Rezept(e) à 70 Stück/ 2 Bleche
Kalorien: 9
Autorin: Marita Koch
Equipment
2 Bogen Backpapier
1 großer Spritzbeutel mit weiter Loch- oder Sterntülle (alternativ: 2 Teelöffel)
Zutaten
Grundrezept Baisermasse aus Aquafaba
  • 150 g Puderzucker
  • 1 TL Mais-Speisestärke (optional; für mehr Stabilität)
  • 100 ml Aquafaba (pro 100 ml 1 Glas/ Dose Kichererbsen mit mindestens 350 g Füllmenge kaufen)
  • 1-2 TL Zitronensaft (optional; für mehr Stabilität)
Zubereitung
  • Vorbereitung Puderzucker sieben, optional mit Maisstärke vermischen und bereitstellen. Kichererbsen durch ein Sieb abgießen und Abtropfwasser (Aquafaba) auffangen. Aquafaba genau abmessen und in eine Rührschüssel (siehe Tipps) geben. Optional Zitronensaft hinzufügen.
  • Baisermasse Aquafaba mit den Rührbesen eines Handrührgerätes oder einer Küchenmaschine (einfacher) mindestens 5 Minuten zu einem sehr steifen Schnee schlagen. Puderzucker(-Mischung) esslöffelweise unterrühren und weitere 1-2 Minuten schlagen, bis ein stabiler, cremiger und glänzender Schnee entstand ist.
  • Formgebung Anschließend Baisermasse in einen großen Spritzbeutel mit weiter Stern- oder Lochtülle füllen und ca. 60-70 keine Tupfen (pro Rezept) mit etwas Abstand zueinander auf mit Backpapier ausgelegte Bleche spritzen (alternativ: mit 2 Teelöffeln knapp walnussgroße Häufchen formen).
  • Backen Im vorgeheizten Backofen bei Umluft 100 °C (bei Umluft können mehrere Bleche gleichzeitig eingeschoben werden) mindestens 60 Minuten (eher trocknen als) backen. Anschließend mindestens 45 Minuten im Backofen auskühlen lassen – so werden sie besonders knusprig. Dabei einen Kochlöffel in die Ofentür klemmen, damit die feuchte Luft entweichen kann.

Notizen

Tipps
  • Zum Aufschlagen von Aquafaba immer eine saubere, fettfreie und trockene Rührschüssel aus Glas, Edelstahl oder Keramik verwenden. Auch die Rührbesen müssen sauber, fettfrei und trocken sein. 
  • Unbedingt die angegeben Zeit einhalten und die Puderzuckermenge nicht weiter reduzieren. Ich habe sie schon so weit wie möglich reduziert. 
  • Masse sofort in die gewünschte Form bringen und backen.
Lagerung 
Trocken und luftdicht verpackt halten Baisertupfen 4-6 Monate.
Alternativen zu Puderzucker
siehe Grundrezept Baisermasse mit Aquafaba
Links
Wissenswertes über Aquafaba

Hinweis Besonders bei Unverträglichkeiten oder Ausschluss bestimmter Zutaten zusätzlich immer die Herstellerangaben auf den Packungen prüfen.

Hast du eins meiner Rezepte oder einen Tipp ausprobiert? Dann verlinke bei Instagram @marita_koch_t oder nutze den Hashtag #marita_koch_t!

Nährwerte

Serving: 1Stück (2 g) | Calories: 9kcal | Carbohydrates: 2g (1%)

Hier ein leckeres Dessert mit Baisertupfen aus Aquafaba:

Zitronen-Quarkcreme mit Blutorangen und Baiser-Crunch

Rezepte für die verbleibenden Kichererbsen:

Kürbis-Möhren-Suppenbowl mit Kichererbsen-Lauch-Erdnuss-Topping

Grundrezept-Kichererbsen-Hummus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Recipe Rating