Saison: Frühling, Frühsommer
Schwierigkeitsstufe: einfach

Hier verbindet sich regionales Gemüse mit frischen Aromen der thailändischen Küche. Mein Tipp für alle, die cremige Suppen und spannende Geschmacksausflüge lieben!

SPARGEL-INGWER-KOKOSSUPPE MIT KORIANDER-LIMETTEN-ÖL

0 von 0 Bewertungen
Drucken Rate
Gericht: Suppe
Land/ Region: Crossover-Küche
Keyword: 1. vegetarisch, 2. vegan, 3.glutenfrei
Gesamtzeit: 40 Minuten
4 Portionen als Vorspeise
Kalorien: 279
Autorin: Marita Koch
Zutaten
Spargel-Ingwer-Kokossuppe
  • 900 ml Wasser
  • ½ TL Salz
  • 500 g weißer Spargel
  • 15 g Ingwerknolle
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 TL Kokosöl
  • ½ Dose Kokosmilch à 400 ml
  • 2 TL Gemüsebrühe-Pulver (à 5 g)
  • 30 g Speisestärke (aus Mais oder Reis)
  • 4 EL kaltes Wasser (zum Anrühren der Speisestärke)
Koriander-Limetten-Öl
  • 1 Bio-Limette (¼ abgeriebene Schale, 2 EL + 1 TL Limettensaft bei 4 Portionen)
  • 2-3 EL Olivenöl
  • 6 Stiele Koriander
Geröstete Cashewkerne
  • 1 TL Limettensaft (von der abgeriebenen Limette vom Öl)
  • 1 Prise Salz
  • 40 g Cashewkerne
  • 1 kleine Msp. Cayennepfeffer
Zubereitung
  • Für die Suppe Wasser mit Salz in einem mittleren Topf aufkochen. Inzwischen Spargel waschen, schälen und die holzigen Enden abschneiden. Spargelschale zum Auskochen zurückstellen. Spargelköpfe 4-5 cm lang abschneiden, restlichen Spargel schräg in 1,5 cm breite Stücke schneiden. Spargelköpfe und -stücke ins Kochwasser geben, sprudelnd aufkochen und ca. 3 Minuten bei mittlerer Hitze offen bissfest blanchieren. Spargel mit der Schaumkelle herausnehmen und auf einen tiefen Teller geben. Spargelkochwasser wieder aufkochen, jetzt die Spargelschale zugeben und mit Deckel zugedeckt 10 Minuten bei kleiner Hitze köcheln lassen. Spargelschale in ein Sieb abgießen, dabei das Kochwasser (den Spargelsud) auffangen.
  • Inzwischen für das Öl Limettenabrieb in ein Schälchen geben. Limettensaft und Olivenöl zugeben. Koriander waschen, trocken schütteln, ¾ für die Garnitur zurücklegen. Von den restlichen Stielen die Blätter abzupfen, fein hacken und mit dem Limetten-Öl verrühren.
  • Für die Cashewkerne Limettensaft mit Salz verrühren. Cashewkerne ganz lassen oder nach Belieben grob hacken und in einer Pfanne bei mittlerer bis hoher Hitze hellbraun rösten. Limettensaft-Mischung zugeben und kurz weiter rösten, bis die Cashewkerne wieder trocken sind. Cashewkerne in ein Schälchen geben, mit Cayennepfeffer mischen und abkühlen lassen.
  • Weiter für die Suppe Ingwer und Knoblauch schälen. Ingwer fein reiben. Knoblauch fein hacken. Kokosöl im Topf erhitzen. Knoblauch und Ingwer zugeben und 1 Minute bei milder Hitze farblos andünsten. Mit vorbereitetem Spargelsud ablöschen. Kokosmilch und Gemüsebrühe-Pulver einrühren und aufkochen. Stärke in einem Schälchen mit kaltem Wasser glattrühren, mit einem Schneebesen in die kochende Suppe einrühren und kurz bei kleiner Hitze köcheln lassen. Sollte die Suppe zu dick sein, einfach etwas Wasser einrühren. Spargelköpfe und -stücke zugeben und darin erwärmen. Ggf. mit Salz abschmecken. Suppe portionieren. Mit Koriander-Limetten-Öl beträufeln und mit dem zurückgelegten Koriander garnieren. Cashewkerne am Tisch über die Suppe streuen.

Notizen

Tipp: Die restliche Kokosmilch kann eingefroren oder mit ca. der 3-fachen Menge Ananassaft als Cocktail gemischt werden.

Nährwerte

Calories: 279kcal (14%) | Carbohydrates: 15g (5%) | Protein: 6g (12%) | Fat: 22g (34%) | Fiber: 3g (13%)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Recipe Rating