Saison: Herbst/ Winter
Schwierigkeitsstufe: einfach-mittel

Eine neue superleckere Variante des Grundrezeptes Mürbeteig aus meinem Booklet “Das 3×3 der Weihnachtsbäckerei”! Wusstest du schon, dass die meisten Backrezepte (auf dieser Welt) auf Basis von Grundrezepten entstanden sind bzw. neu entstehen? Das kannst auch du dir zunutze machen und unter dem Motto “einmal lernen und vielfach anwenden” mit Hilfe meines Booklets ganz einfach Klassiker und tolle Varianten wie diese zaubern! Die integrierte – auf Teigarten ausgerichtete – Zutaten-Tauschbröse ermöglicht dir zusätzlich, das jeweilige Rezept auf Wunsch vegan, glutenfrei, vollwertig oder kreativ abzuwandeln!

Gefüllte Mandelspekulatius-Husarenkrapfen mit Mandarinen- oder Orangenmarmelade

0 von 0 Bewertungen
Drucken Pin Rate
Gericht: Kekse, Plätzchen
Keyword: 1. vegetarisch, 2. mit veganer Variante, 3. mit glutenfreier Variante, 4. mit vollwertiger Variante
Arbeitszeit: 45 Minuten
Ruhezeit: 1 Stunde 15 Minuten
Gesamtzeit: 2 Stunden 15 Minuten
1 Rezept(e) (à 48 Stück)
Kalorien: 65
Autorin: Marita Koch
Zutaten
Garnitur
  • 1-2 TL (Rohrohr-)Puderzucker
Füllung
  • 75-100 g Mandarinen- oder Orangenmarmelade
Außerdem
  • 1 Bogen Backpapier oder Dauerbackfolie
  • 1 kleiner Spritzbeutel (alternativ: kleinen Gefrierbeutel ohne Falz zum Spritzbeutel umfunktionieren)
Zubereitung
  • Teig Mürbeteig wie in meinem Booklet beschrieben (s.S. 20-21) zubereiten und dabei zusätzlich gemahlene Mandelkerne und Spekulatiusgewürz zugeben.
  • Formgebung Folgend den Mürbeteig in 4 gleichgroße Portionen teilen und jeweils zu einer 2 cm dicken Rolle formen. (Kalt stellen ist bei meinem Grundrezept nicht erforderlich, siehe Notizen). Jede Teigrolle in 12 gleichgroße Stücke schneiden. Stücke zu Kugeln formen. Auf mit Backpapier belegtem Blech verteilen. Mit einem schlanken Kochlöffelstiel vorsichtig Vertiefungen in die Mitte der Kugeln drücken.
  • Backen Im vorgeheizten Backofen bei Ober- und Unterhitze 190 °C (Umluft 170 °C) ca. 14-15 Minuten. Backblech auf ein Gitter stellen und Gebäck mindestens 15 Minuten abkühlen lassen.
  • Garnitur Gebäck (vor dem Füllen!) mit Puderzucker bestäuben.
  • Füllung Marmelade erwärmen bis sie flüssig ist und nach Belieben durch ein Sieb streichen. Anschließend in einen kleinen Einwegspritzbeutel füllen. Spitze mit einer Schere leicht einkürzen und Husarenkrapfen mit Marmelade füllen. Mindestens 1 Stunde ruhen lassen, bis die Füllung wieder fest ist.

Notizen

Den Hack/ Trick warum du bei meinem Mürbeteig-Grundrezept die Kühlzeit überspringen kannst sowie 3 Tipps für perfektes Mürbeteig-Gebäck, findest du hier.
Die Zutaten-Tauschbörse findest du auf Seite 19 in meinem Booklet “Das 3×3 der Weihnachtsbäckerei”.
Und weil die Nachfrage nach natürlichen Zuckeralternativen immer weiter steigt, verrate ich dir hier meinen neuen Favoriten speziell für Mürbeteig-Gebäck.

Hinweis Besonders bei Unverträglichkeiten oder Ausschluss bestimmter Zutaten zusätzlich immer die Herstellerangaben auf den Packungen prüfen.

Hast du eins meiner Rezepte oder einen Tipp ausprobiert? Dann verlinke bei Instagram @marita_koch_t oder nutze den Hashtag #marita_koch_t!

Nährwerte

Serving: 13g | Calories: 65kcal (3%) | Carbohydrates: 6.7g (2%) | Protein: 0.9g (2%) | Fat: 3.8g (6%) | Cholesterol: 9mg (3%) | Fiber: 0.3g (1%)

Das Grundrezept Mürbeteig, weitere leckere Anwendungsrezept und hilfreiche Tipp findest du in meinem Booklet “Das 3×3 der Weihnachtsbäckerei (auch als E-Book sofort verfügbar)!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Recipe Rating